Projektförderung 2022

In diesem Jahr rief die Zukunftsstiftung Ehrenamt Bayern vom 17. Januar bis zum 16. März dazu auf, sich mit innovativen Projekten und Ideen zum Themenschwerpunkt „Gesellschaftliche Vielfalt im Ehrenamt“ zu bewerben. Gefördert werden können Projekte, die Diversität unterstützen und fördern – sei es im Bereich Inklusion, Integration oder in anderen Bereichen. Wir danken allen Antragsstellern für Ihre Ideen, Ihr Engagement und Ihren Einsatz. Sie haben sich mit herausragenden und vielseitigen Projekten beworben, die eine Auswahl nicht leicht gemacht haben.

Insgesamt haben 104 Projektträger einen Antrag auf Förderung bei der Stiftung eingereicht und eine Förderung in Höhe von 1.000 € bis zu maximal 10.000 € beantragt. Mit einer Gesamtfördersumme von rund 175.000 Euro können in diesem Jahr 23 Ehrenamtsprojekte in ganz Bayern unterstützt werden.

Nachfolgend finden Sie eine Übersicht der in 2022 geförderten Träger und deren Projekte. Die Broschüre erhalten Sie hier zum Download: Förderprojekte 2022

LEBENSHILFE ERLANGEN-HÖCHSTADT E.V. - OFFENE HILFE

Einführung einer digitalen Grundlagenschulung für ehrenamtliche Freizeitassistent*innen der Offenen Hilfen

Die Lebenshilfe Erlangen-Höchstadt e.V. unterstützt und begleitet schwerpunktmäßig Menschen mit geistiger Behinderung. Ehrenamtliche Freizeitassistent*innen begleiten und unterstützen Jugendliche und Erwachsene mit Behinderung bei ihren Freizeitaktivitäten. Das Projekt „Einführung einer digitalen Schulung für Ehrenamtliche“ soll neuen ehrenamtlichen Freizeitassistent*innen fachliche Grundlagen für die Tätigkeit mit Kund*innen mit Behinderung vermitteln. Das Schulungsangebot umfasst 20 Unterrichtseinheiten und ergänzt das Schulungs- und Austauschprogramm in Präsenz. Die Möglichkeit der zeitlich flexiblen digitalen Teilnahme soll die Schulung niedrigschwelliger, flexibler nutzbar und leichter zugänglich für Ehrenamtliche mit Behinderung und attraktiver für junge Ehrenamtliche machen. So soll das Schulungsprogramm auch dazu beitragen mehr junge Menschen (zwischen 16 und 27 Jahren) und Menschen mit körperlicher Behinderung für das Ehrenamt zu gewinnen.

15.09.2022 -14.09.2023
Herzogenaurach, Mittelfranken
Ute Meindel
Tel.: 09132-7810180
E-Mail: meindel@lebenshilfe-herzogenaurach.de
www.lebenshilfe-herzogenaurach.de
Instagram: @lh_erh
Facebook: @Lebenshilfe Erlangen-Höchstadt

2022 Logo Lebenshilfe Erlangen-höchstadt E.v._

STADT KAUFBEUREN, ABTEILUNG KAUFBEUREN-AKTIV

UTOPI_KA - Bau dir Dein Kaufbeuren der Zukunft!

Am 23./ 24.09.2022 fand eine außergewöhnliche Großveranstaltung mit dem Fokus auf das Thema Zukunft statt, welche weit über 2.000 Besucher auf den Tänzelfestplatz gelockt hat.

Ein ganzes Zelt hat sich auf dem Kaufbeurer Zukunftsfestival UTOPI.KA in Kaufbeuren dem Thema Selbstbestimmung gewidmet – daher hat der Bereich auch seinen Namen. Im Zelt Selbst-Be-Stimmt fand ein fiktiver Parteitag einer nichtexistierenden Partei statt.

Besucher*innen durften sich nicht nur eigene Buttons und Wahlfotos gestalten, sondern auch Dinge individuell mit unterschiedlichen "Ich wähle selbst-be-stimmt"-Motiven bedrucken lassen. Vom Zelt ausgehend wurde auch eine Demonstration über das ganze Gelände durchgeführt. Wer wofür demonstriert hat? Jede und jeder wählte selbstbestimmt.

01.09.2022-31.10.2022
Kaufbeuren, Schwaben
Tayfun Aygün
Tel.: 08341/437-388
E-Mail: info@kaufbeuren-aktiv.de
www.utopi-ka.de
Instagram: @utopi_ka
Facebook: @utopikakaufbeuren

2022 Logo Stadt Kaufbeuren 1_

2022 Logo Stadt Kaufbeuren 2 Kf Aktiv

STIFTUNG DEUTSCHLAND SCHWIMMT

Schwimmen LEHREN für ALLE

In ganz Deutschland herrscht ein Schwimmlehrer*innen Mangel. Um diesen Mangel zu beheben, hat sich die Stiftung Deutschland schwimmt entschlossen, ein für Deutschland einmaliges Projekt in Nürnberg zu starten. Wir möchten Migrant*innen die Möglichkeit geben, sich als Schwimmlehrer*innen zu qualifizieren. Der erste Schritt ist die Ausbildung zum/ zur Assistenzschwimmlehrer*in an einem Wochenende. Mit dieser Qualifizierung können die Teilnehmer*innen bei Schwimmvereinen und Schwimmschulen eingesetzt werden. Bei entsprechender Eignung wäre dann der nächste Schritt die Ausbildung zum/ zur Schwimmlehrer*in mit der Aussicht, sich eine berufliche Zukunft in Deutschland aufzubauen.

11.11.2022-13.11.2022
Nürnberg, Mittelfranken
Alexander Gallitz
Tel.: 0177-3173183
E-Mail: Alexander.Gallitz@deutschlandschwimmt.com
www.deutschlandschwimmt.com
Instagram: @deutschland.schwimmt

2022 Logo Deutschland Schwimmt

KOLPINGFAMILIE HOHENFELS

Gründung eines inklusiven, integrativen und generationenübergreifenden Mitmach-Chors

Chor gegründet werden. Musik als Sprache, die verbindet - unter diesem Motto sollen Menschen mit Flucht- und Migrationshintergrund aus der Region integriert werden. Ebenso sind Menschen mit körperlichen Einschränkungen zum gemeinsamen Musizieren eingeladen. Dadurch sollen diese Menschen gefördert, unterstützt und eingebunden werden. So haben auch Menschen mit Behinderung die großartige Chance, aktiv einer ehrenamtlichen Tätigkeit nachzugehen. Eine weitere Besonderheit ist der generationenübergreifende Aspekt des Projekts. So sollen Menschen von 0 - 100+ Jahren in die Arbeit des neuen Chors eingebunden werden, um gemeinsam zu musizieren.

01.09.2022-31.08.2024
Hohenfels, Oberpfalz
Fabian Boßle
Tel.: 0160-91396733
E-Mail: Fabian.Bossle@kolping-hohenfels.de
www.kolping-hohenfels.de/

2022 Logo Kolpingfamilie Hohenfels_

WE INTEGRATE E.V.

Vorurteilsfrei im Ehrenamt - Anti Bias Training für alle Ehrenamtlichen bei we integrate e.V.

Unsere ca. 30 Ehrenamtliche erhalten die Möglichkeit ein Anti-Bias Training, welches sehr stark einem Antirassismus Training ähnelt, durchzuführen. Jeder von uns hat Vorurteile und auch Ehrenamtliche sind trotz ihres guten Willens nicht gefeit davor. Das Training beinhaltet 2 Module, welche in 2,5 Tagen stattfinden und wird von einem professionellen Institut Namens Zsimt aus Bonn durchgeführt. Die Grundlage unseres Vereins ist vorurteilsfreier zusammen zu leben, um innerhalb, sowie außerhalb der Organisation eine tolerantere und humanere Gemeinschaft zu bilden. U.a. sind Teile des Trainings: Die eigenen Rollen als Unterdrücker oder Unterdrückte, Funktionen, Grenzen, und Gefahren von Vorurteilen, Machtkonstellationen und deren Auflösung.

01.10.2022 bis 30.09.2023
Nürnberg, Mittelfranken
Priscilla Hirschhausen
Tel.: 015903794136
E-Mail: info@we-integrate.de
www.we-integrate.de
Instagram: @we.integrate
Facebook: @we.integrate.nurnberg

2022 Logo We Integrate E.v

MÜNCHENER AIDS-HILFE E.V.

VolunQueers - Interdiszipliärer Fachtag für Engagement von u. für junge und alte LGBT*I*Q und Menschen mit HIV

Die Münchner LGBT*I*Q-Institutionen der Sozial- und Gesundheitsförderung bieten zurzeit über 400 Menschen die Möglichkeit, sich für einen Verein der queeren Community zu engagieren. In einem zweiteiligen Fachtag sollen für diese „VolunQueers“ inhaltlich-fachliche sowie offene Workshops stattfinden. Dieser Fachtag soll einerseits ein Forum für gegenseitiges Kennenlernen und Verstehen sein, andererseits einen Pool für neue Ideen und Kooperationen über Identitäts- und Altersgrenzen hinweg bilden. Hierzu werden Referent*innen auf Honorarbasis akquiriert. Außerdem wird ein Rahmenprogramm entwickelt, dass das entstandene Netzwerk und die individuellen Kontakte nachhaltig festigt.

24.09.2022 bis 30.09.2023
München, Oberbayern
Gilbert Mburu Kabiru
Tel: 089/ 54333-113
E-Mail: Gilbert.mburu.kabiru@muenchner-aidshilfe.de
www.muenchner-aidshilfe.de

Kooperationspartner: Diversity-muenchen.de, www.subonline.org
Instagram: @muenchner.aidshilfe, @sub_szene_muc@diversitymuenchen
Facebook: @Münchner Aids-Hilfe, @diversity München, @Sub e.V. Schwul in München

2022 Logo Münchner Aids Hilfe Kreis Flagge

2022 Logo Münchner Aids Hilfe Diversity Logo

2022 _münchner Aids Hilfe _sub-logo-faehnchen Page-0001

 

KOORDINATIONSSTELLE ENGAGIERTE BÜRGER -K.E.B.

Behördenbegleiter/innen für den Landkreis Landsberg am Lech

Der Landkreis Landsberg am Lech möchte Behördenbegleiter*innen ausbilden, die feste Ansprechpartner*innen zwischen Behörden und Betroffenen werden. Diese Leistung soll von allen Institutionen im Landkreis Landsberg am Lech angenommen werden können, die diese Dienstleistung benötigen. Unser Ziel ist, dass Freiwillige von der sinnstiftenden Tätigkeit profitieren und wir ihnen eine zielgerichtete Qualifizierung anbieten. Das Projekt soll ein intergenerationales Miteinander unabhängig vom sozioökonomischen Status ermöglichen.

01.09.2022-31.03.2023
Landsberg, Oberbayern
Brigitte Schlecht
Tel.: 08191-1291559
E-Mail: brigitte.schlecht@lra-ll.bayern.de
www.keb-landkreis-landsberg.de
Instagram: @landkreis.landsberg
Facebook: @Landkreis Landsberg am Lech
YouTube: @Landkreis Landsberg am Lech

2022 Logo Keb 1 Caritas

2022 Logo Keb 2 Keb

2022 Logo Keb 3 Landkreis_

WIR SIND ALLE GLEICH! E.V.

Wohnen-Arbeiten-Leben besonderer Menschen in Waischenfeld; Vorarbeiten zur Erstellung eines Businessplans

Wir Eltern besonderer Kinder wollen in Waischenfeld Wohn- und Arbeitsplätze für Menschen mit besonderen Bedürfnissen schaffen. Als Grundlage dient uns das 2020 in Kraft getretene Bundesteilhabegesetz, das den Menschen in den Mittelpunkt stellt. Wir als Träger werden uns dem Menschen anpassen und nicht umgekehrt, dabei steht das Wunsch- und Wahlrecht des Einzelnen im Vordergrund, also ein möglichst selbstbestimmtes Leben.

Wir arbeiten mit der Stadt Waischenfeld, heimischen Unternehmen und Vereinen zusammen und wollen so ein Teil der Gemeinschaft in Waischenfeld sein. Unsere Kinder sollen eine erfüllende Arbeit haben, ihre eigenen vier Wände und die Möglichkeit, ihr Leben nach ihren Wünschen zu gestalten, also das, was wir alle wollen.

01.09.2022-30.08.2024
Waischenfeld, Oberfranken
Claus Hempfling
Tel.: 0171-5676857
E-Mail: claus.hempfling@wirsindallegleich.de
www.wirsindallegleich.de
Facebook: @Wohnprojekt Waischenfeld – Wir sind alle gleich

2022 Logo Wir Sind Alle Gleich E.v._

NACHBARSCHAFTSHILFE TAUFKIRCHEN E.V.

Lernlabor: Kinder forschen und knobeln beim Zusatzangebot zur offenen und kostenfreien Lernwerkstatt für Kids

Im Lernlabor soll spielerisch das Interesse an (nicht nur) MINT-Themen geweckt und Lerninhalte dazu fast nebenbei vermittelt werden. Kinder und Jugendliche können zusammen forschen, experimentieren, tüfteln, bauen, coden oder knobeln. Hier passiert Lernen in angeleiteten Gruppen und mit viel Spaß. Das Lernlabor ist ein Add-On-Angebot zur kostenlosen wöchentlichen Lernwerkstatt für Kids, die es seit 2021 gibt und vom ehrenamtlichen Engagement getragen (von der 20-jährigen Studentin bis zum über 80-jährigen Rentner sind alle Altersgruppen vertreten) wird. Die kostenlosen Angebote richten sich an Kinder und Jugendliche der 1.-9. Klasse aller Schularten und helfen, zur Chancengleichheit beizutragen.

20.09.2022-29.08.2023
Taufkirchen, Oberbayern
Britta von Baer
Tel.: 089-666091838
E-Mail: vonbaer@nachbarschaftshilfe-taufkirchen.de
www.nachbarschaftshilfe-tfk-uhg.de
Facebook: @Nachbarschaftshilfe Taufkirchen e.V.

2022 Logo Nachbarschaftshilfe Taufkirchen_

CAMPUSASYL E.V.

Vielfalt stärken

Das Projekt “Vielfalt stärken” motiviert Menschen mit Fluchterfahrung, verstärkt Verantwortung in den Gruppen/Projekten des Vereins CampusAsyl zu übernehmen. Es stärkt die Stimme geflüchteter Menschen im Verein und macht diese nach außen deutlicher hörbar. Von Beginn an haben sich Menschen mit Fluchterfahrung bei CampusAsyl engagiert. Gleichzeitig sind wir der Überzeugung, dass das Potenzial für mehr Diversität bei den Engagierten bei Weitem noch nicht ausgeschöpft wird. U.a. mittels eines Koordinators mit persönlicher Fluchterfahrung sprechen wir gezielt Geflüchtete in Projekten an und motivieren sie zur Übernahme von ehrenamtlicher Verantwortung. Ergänzt wird die Gewinnung und Begleitung durch ein Programm externer Fortbildungen.

01.09.2022-31.08.2024
Regensburg, Oberpfalz
Björn Reschke
Tel.: 0941-56803419
E-Mail: bjoern.reschke@campus-asyl.de
www.campus-asyl.de
Instagram: @campusasyl
Facebook: @CampusAsyl

2022 Logo Campusasyl

IN VIA BAYERN E.V. KATHOLISCHER VERBAND FÜR MÄDCHEN- UND FRAUENSOZIALARBEIT

MumM! Mentorinnen unterstützen motivierte Migrantinnen

Gut qualifizierte Migrant*innen in Deutschland finden nur selten eine Arbeitsstelle, die ihrer Ausbildung und ihrer Berufserfahrung entspricht. Mit MumM! erhalten gut qualifizierte Migrant*innen Zugang zu Informationen, Kontakten und Netzwerken, die sie bei ihrer Arbeitssuche unterstützen.

In Workshops und Weiterbildungen bereiten sich die Mentee*s auf ihre berufliche Laufbahn vor. Dank Mentoring wird die Mentee* von einer Berufsfrau* im selben Berufsfeld begleitet und beraten und kann sich dadurch beruflich vernetzen.

Parallel zur Begleitung der Migrantinnen, setzt das Projekt einen Fokus auf die Sensibilisierungs- und Öffentlichkeitsarbeit: Statt auf die Defizitorientierung wird der Blick hin zur Talent- und Ressourcenförderung gelenkt.

01.01.2023-31.12.2024
Ingolstadt, Oberbayern
Rita Schulz
Dr. Marina Jaciuk
Maistraße 5, 80337 München
Tel.: 089-512661911
E-Mail: info@invia-bayern.de
www.invia-bayern.de
Facebook: @IN VIA Bayern

2022 Logo In Via 1

2022 Logo In Via 2 Mumm Logo

DIAKONIE HASENBERGL E.V.

Gemeinsam vor Ort - interkulturelles Engagement im Hasenbergl

Die Diakonie Hasenbergl e.V. eröffnete im Sommer 2022 das Alten- und Servicezentrum im Stadtteil Hasenbergl. Um langfristig das Engagement ehrenamtlicher Mitarbeitender zu stärken und weitere Anwohnende für ein Ehrenamt zu gewinnen, führen wir, unterstützt durch die Zukunftsstiftung Ehrenamt Bayern, mit der Methode Dynamic Facilitation Workshops in Form eines Bürgerforums durch. Vor allem bislang "sprachlose" Anwohnende bekommen die Möglichkeit, Bedarfe zu äußern und ehrenamtliche Angebote in unterschiedlichen Einrichtungen der Diakonie Hasenbergl e.V. mitzugestalten. Verschiedenste Themen wie Migration, Integration, Inklusion, Lebensweltgestaltung oder auch Diversität können dabei partizipativ aufgegriffen werden.

01.09.2022-31.08.2023
München, Oberbayern
Christine Limmer
Stanigplatz 10, 80933 München
Tel.: 089-452235114
E-Mail: christine.limmer@diakonie-hasenbergl.de
www.diakonie-hasenbergl.de
Instagram: @diaknoie.hasenbergl
Facebook: @Diakonie Hasenbergl

2022 Logo Diakonie Hasenbergl

POST SV NÜRNBERG E.V.

Bunter Sport - Inklusion und Integration beim Post SV Nürnberg

Das Projekt Bunter Sport verfolgt das Ziel die Inklusion von Menschen mit Behinderung und die Integration von Menschen mit Fluchthintergrund im Sport zu fördern. Es sollen neue Angebote entstehen und bestehende Sportstunden für ALLE geöffnet werden. Durch Schulungen sollen Trainer und Übungsleiter sensibilisiert werden und zugleich wird der Aufbau eines Netzwerkes fokussiert, um nachhaltige Strukturen zu schaffen.

Mit Hilfe von einfacher Sprache und einem inklusiven und integrativen Sportfest soll der Zugang zum Sport einfach und einladend sein. Wir können alle nur von einer Bunten und Vielfältigen Sportwelt profitieren, sei es um neue Freundschaften zu schließen, die Gesundheit zu fördern oder bestehende Barrieren abzubauen.

01.09.2022-31.08.2024
Nürnberg, Mittelfranken
Hirschbeck Katharina
Tel.: 0152-02970403
E-Mail: hirschbeck@post-sv.de
www.post-sv.de

2022 Logo Post Sv2 Verein2022 Logo Post Sv 1 _bunter Sport

R.A.D.I.O. E.V.

Wir schalten uns ein - die ehrenamtlichen Handicap-Redakteur*innen

Das Projekt ermöglicht Menschen mit und ohne Handicap beim Nürnberger Community Sender Radio Z aktiv zu werden. Die unterschiedlichen Redaktionsteams werden von Redakteur*innen begleitet und in ihrer Tätigkeit unterstützt. Sie werden befähigt, Aufnahmetechnik, Interviewführung und Schnittprogramme zu erlernen und diese für ihre ehrenamtlichen Projekte zu nutzen, an denen sie sich beteiligen und eine Öffentlichkeit schaffen wollen. Daraus werden gemeinsam sechs Beiträge produziert und ausgestrahlt. Jede Folge beleuchtet ein gesellschaftliches Engagement und wie sich Menschen mit Handicap daran beteiligen können.
Sendetermin: jeder 4. Mittwoch im Monat von 18-19:00 Uhr.
Sendezeit Radio Z: 14-02:00 Uhr auf UKW: 95,8 MHz, DAB+, im Kabel und im Internet.

01.09.2022-28.02.2023
Nürnberg, Mittelfranken
Sylvia Glawion
Tel.: 0911 4500633
www.radio-z.net
Instagram: @radio.z.nuernberg
Facebook: @radioznbg

2022 Logo Radioz

 

KOMM - ÖKUMENISCHER VEREIN FÜR FLÜCHTLINGE, ASYLSUCHENDE UND MIGRATION E.V.

Diversität im Ehrenamt - Engagement in Hersbruck wird bunt

Interessierte Menschen mit Flucht- u. Migrationsgeschichte werden im interkulturellen Treff KOMM für ehrenamtliches Engagement sensibilisiert. Im September dieses Jahres startet das 2-jährige Projekt.

Die Teilnehmenden sammeln erste Erfahrungen im Sozialen RadHaus, im Kulturbahnhof und in verschiedenen Bereichen im KOMM.

Spezifische Schulungen in einfacher Sprache vermitteln ihnen notwendige Kompetenzen, in Sprachkursen lernen sie entsprechende Fachbegriffe.

Bei Bedarf sensibilisieren wir auch potenzielle Einsatzstellen, da wir uns langfristig durch dieses Projekt auch eine Weitervermittlung in andere Bereiche des Ehrenamts erhoffen.

01.09.2022-31.08.2024
Hersbruck, Mittelfranken
Anna Lemmes
Prager Str. 24, 91217 Hersbruck
Tel.: 09151-8223150
E-Mail: komm@fluechtlings-verein.de
www.fluechtlings-verein.de
Facebook: @Treffpunkt KOMM

2022 Logo Komm
 

FREIWILLIGENAGENTUR LANDSHUT (FALA)

Wir packen an - Familien engagieren sich! (family volunteering)

Unser Ziel ist, Bürger*innen durch einen Familien-Engagementtag für eine freiwillige Tätigkeit zu motivieren. Der Ansatz ist inklusiv: Berufstätige, Familien mit Migrations-/Fluchthintergrund, Menschen mit Beeinträchtigung und alle Altersgruppen sind Gleicher-Maßen angesprochen, sich zu beteiligen. Aufgrund von vielfältigen Belastungen bleibt Familien wenig Raum für gemeinsame Unternehmungen. Um ihnen ein freiwilliges Engagement als gemeinsames, positives und verbindendes Erlebnis näher zu bringen, bieten wir ihnen generationenübergreifende und inklusive Mitmach-Aktionen. Dabei können sich Menschen aus unterschiedlichen Kulturkreisen auf niedrigschwellige Weise kennenlernen, Einsatzstellen erhalten die Chance, neue Freiwillige zu gewinnen.

01.12.2022-31.05.2023
Landshut, Niederbayern
Dr. Elisabeth-Maria Bauer
E-Mail: info@freiwilligen-agentur-landshut.de
www.freiwilligen-agentur-landshut.de

2022 Logo Freiwilligenagentur Landshut Fala

MÜNCHEN UND FREISINGER LANDJUGEND E.V.

Inklusion beginnt im Kopf - ein inklusives Jugendzeltlager

In der KLJB München und Freising findet einmal jährlich ein Jugendzeltlager statt. In den letzten Jahren haben fast keine Jugendlichen mit Behinderung teilgenommen. Das wollen wir ändern! Hierfür gründen wir eine Projektgruppe. Ganz im Sinne des Grundsatzes „nicht über uns ohne uns“ besteht diese Gruppe aus jungen Menschen mit und ohne Behinderung. Gemeinsam überlegen wir, wie Barrieren abgebaut und Teilhabe ermöglicht werden kann. Im Anschluss findet das inklusive Jugendzeltlager statt.

Um nachhaltig inklusive Strukturen zu schaffen, orientieren wir uns am Index für Inklusion in der Jugendarbeit (Meyer & Kiesling, 2014). Außerdem wollen wir unsere Ehrenamtlichen sensibilisieren und schulen sowie nachhaltige Netzwerke aufbauen.

01.09.2022-31.07.2023
München/ Erdweg, Oberbayern
Lena Nußrainer
Tel.: 089-480922230, 0171-2191002
E-Mail: l.nussrainer@kljb-muenchen.de
www.kljb-muenchen.de
Instagram: @kljb.muenchen.und.freising
Facebook: @KLJB München und Freising

2022 Logo Katholische Landjugend München Und Freising

CARITASVERBAND DER ERZDIÖZESE MÜNCHEN UND FREISING E.V.

Ehrenamtliche Hospizbegleitung für Menschen aus der LGBTQI*-Community

Die moderne Hospizbegleitung lässt Menschen nicht allein und begleitet sie auf ihrem letzten Weg. Es gibt Gruppen von Menschen, die mit bisherigen Hospizangeboten schwer erreichbar sind. Der Bedarf an Beratung und psychosozialer Begleitung am Lebensende ist jedoch für alle Menschen essenziell. Die Caritas München will ein Angebot für Menschen aus der LGBTQI*-Community schaffen, denn bestehende Angebote decken Bedarf an Beistand in der letzten Lebensphase für diese Zielgruppe nicht ab. Ziel ist es, ehrenamtliche Hospizhelfende aus der LGBTQI*-Community für diese Begleitung zu gewinnen und auszubilden.

01.09.2022-01.09.2023
München, Oberbayern
Dr. Franziska Fritz
Tel.: 0151-74123893
E-Mail: franziska.fritz@caritasmuenchen.org
www.caritas-an-ihrer-seite.de
Facebook: @Caritas München und Oberbayern
Instagram: @caritasmuc

2022 Logo Caritasverband München_

YOUMOCRACY E.V.

Diskussionskultur und Partizipation in Bayern

Demokratie beginnt im Alltag, bei der Diskussion am Mittagstisch, im Klassenzimmer oder in der Kneipe. Regelmäßig erleben wir aber, dass solche Diskussionen aus dem Ruder laufen oder gar nicht erst richtig anfangen, da alle der gleichen Meinung sind.

youmocracy will den überparteilichen Austausch stärken und bringt junge Menschen unterschiedlicher Hintergründe und Meinungen zu Diskussionen zusammen. Dabei soll der eigene Standpunkt hinterfragt, geschärft oder die Perspektive gewechselt werden. Unsere vier Bausteine: Überparteiliche Informationen zu politischen Themen auf Instagram, regionale Diskussionsforen an Universitäten, interaktive Workshops zu Diskussionskultur an allen Schulformen und überregionale Diskussionsveranstaltungen.

01.09.2022-01.06.2024
München/ Landshut/ Nürnberg, Oberbayern/ Niederbayern/ Mittelfranken
Florentin Siegert
Tel.: 0176-55466088
E-Mail: info@youmocracy.de
www.youmocracy.de
Instagram: @youmocracy

2022 Logo Youmocracy

DIAKONISCHES WERK DES EVANG.-LUTH. DEKANATSBEZIRKS ROSENHEIM E.V.

"Miteinander - wie das Leben uns verbindet" -  Bilder und Erzählungen der Biografien aus der Selbsthilfe

Die Foto- und Geschichtenausstellung möchte die Bevölkerung der Stadt- und Landkreises Rosenheim auf das Thema Selbsthilfe aufmerksam zu machen, dadurch neue Ehrenamtliche gewinnen und dem Bedürfnis des „Gesehen- und Verstandenwerdens“ der Betroffenen gerecht zu werden. Die Teilnehmenden der Ausstellung sind Ehrenamtliche aus der Selbsthilfe, sie werden fotografiert und interviewt. Hauptmotiv wird die persönliche Geschichte sowie der Stellenwert der Selbsthilfe sein. Unsere Idee ist es aufzuzeigen, wie viel Kraft und Entschlossenheit diese Menschen besitzen: sie haben trotz Schwierigkeiten ihr Leben in die Hand genommen und ihr Schicksal positiv beeinflusst.

01.09.2022-31.12.1024
Rosenheim, Oberbayern
Olga Nickel
Tel.: 08031-356 28 10
E-Mail: sekoro@dwro.de
www.sekoro.de

2022 Logo Diakonie-rosenheim

MEHRGENERATIONENHAUS KÖNIGSBRUNN

Do it yourself - do it together

Gemeinsam nachhaltig kreativ werden und dabei voneinander lernen – dieses Ziel verfolgt das Projekt „Do it yourself – do it together“. Gemeinsam mit Kindern aus Regel- und Förderschulen und Ehrenamtlichen verschiedener Nationalitäten realisieren wir Upcycling-Workshops. Die Kinder und Jugendlichen können zum Beispiel Taschen nähen oder Roboter aus wiederverwendeten Materialien bauen, die ihnen im Alltag zur Hand gehen.

Mit dem Projekt möchten wir nicht nur das Bewusstsein aller Teilnehmenden für den enormen Wert unserer Ressourcen schärfen, sondern auch Begegnungen ermöglichen und Barrieren des Miteinanders abbauen.

1.9.2022-31.7.2023
Königsbrunn, Schwaben
Ramona Markmiller
Tel.: 08231-6058680
E-Mail: info@mgh-koenigsbrunn.de
www.mehrgenerationenhaus-koenigsbrunn.de
Instagram: @mgh_koenigsbrunn
Facebook: @mghkoenigsbrunn

2022 Logo Mehrgenerationenhaus Königsbr

SICHTBAR IM OBERLAND GGMBH

Inklusive Chancen schaffen für Menschen mit geistiger Behinderung auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt

Sichtbar machen – Chancen schaffen ist ein inklusives Projekt des Café Miteinand bei den Special Olympics Winterspielen Bayern in Bad Tölz. Dieses Projekt richtet sich an Schüler*innen mit geistiger Beeinträchtigung, an Schüler*innen ohne Beeinträchtigung und an ehrenamtliche Helfer. Zusammen werden sie einen Teil des Caterings bei den Special Olympics übernehmen. Ziel ist es, zu zeigen, was junge Menschen mit geistiger Beeinträchtigung leisten können, sowohl auf dem Arbeitsmarkt als auch zu zeigen was für eine Bereicherung sie für die Gesellschaft sind. Wir möchten Berührungsängste abbauen und gleichzeitig Arbeitgeber motivieren, Chancen zu schaffen. Chancen für eine inklusive Arbeitswelt.

23.01.23-26.01.22
Bad Tölz, Oberbayern
Sabine Richter
Tanja Rudolph
E-Mail: info@cafemiteinand.de
www.cafemiteinand.de
Facebook: @cafemiteinand

2022 Logo Sichtbar Im Oberland 12022 Logo Sichtbar In Oberland 2 Cafe

LIBERALE JÜDISCHE GEMEINDE MÜNCHEN BETH SHALOM E.V.

Fit für die Zukunft: Weiterentwicklung der Kooperation & Strukturen zwischen Haupt- und Ehrenamtlichen

Die Liberale jüdische Gemeinde Beth Shalom ist eine von wenigen jüdischen Gemeinden deutschlandweit, die ein stetes Wachstum zu verzeichnen hat. Das Leistungsspektrum der Gemeinde ist umfangreich. Neben Feiertagen und Gottesdiensten bietet sie u.a. Sozial- und Bildungsarbeit, Angebote für Familien, Senioren, ein Kinder- u. Jugendprogramm sowie ein vielfältiges Kulturprogramm und engagiert sich im interreligiösen Dialog. Mit der Unterstützung der Zukunftsstiftung Ehrenamt Bayern möchte Beth Shalom die Strukturen aus überwiegend Ehrenamtlichen und wenigen Mitarbeitenden professionalisieren, um so mehr Kapazitäten für Zukunftsaufgaben zu schaffen und weitere Freiwillige zu motivieren.

17.10.2022-30.09.2024
München, Oberbayern
Myriam Schippers
Tel.: 0160-4470007
E-Mail: Myriam.Schippers@beth-shalom.de
www.beth-shalom.de

2022 Logo Liberale Jüd Gemeinde

freil!ich - Deine Plattform für Engagement in Bayern

Sie suchen eine freiwillige Tätigkeit?
Engagementangebote finden Sie unter www.freilich-bayern.de.

Projektausschreibung 2023:
„Traditionelles Ehrenamt und neue Engagementformen – wir fördern das Miteinander“

Ab 11. Januar bis zum 15. März 2023 können sich gemeinnützige Organisationen, Vereine, Ideenträger und Initiativen für Projektgelder ab 1.000 Euro bis max. 10.000 Euro bewerben. Mitmachen können alle, die ein Projekt oder eine Idee zum Thema „Traditionelles Ehrenamt und neue Engagementformen – wir fördern das Miteinander“ umsetzen möchten. Anlässlich des fünfjährigen Stiftungsjubiläums beträgt die Gesamtfördersumme in diesem Jahr 200.000 Euro.
Alle Infos zur Projektausschreibung sowie zu den Förderbedingungen finden Sie unter Aktuelle Projektausschreibung - Zukunftsstiftung Ehrenamt Bayern.